Über uns


Eine Agrargenossenschaft stellt sich vor

Innovative Landwirtschaft und Viehzucht

 

Die Agrargenossenschaft „MAVEK“ eG Erlbach-Kirchberg gründete sich 1991.

Im Jahr 2006 fusionierte unsere Genossenschaft mit der Agrargut Oelsnitz/Erzg.GmbH, 2015 mit der Agrargenossenschaft Jahnsdorf eG und bewirtschaftet heute ca. 3400 Hektar Nutzfläche mit innovativer Landwirtschaft und Viehzucht. Ihr Territorium erstreckt sich zwischen den Autobahnen A 4 und A 72 südwestlich von Chemnitz. Gelegen im Erzgebirgsvorland ist hier mit einer jährlichen Niederschlagsmenge von 850 mm /m² zu rechnen.

Die Agrargenossenschaft ist ein Gemischtbetrieb und betreibt Getreide;- Raps- sowie Futteranbau und Viehzucht.

KuhHaupterwerbszweig ist die Milchproduktion mit 1650 Milchkühen und 1750 Jungrindern, der eigenen Nachzucht. Neben dem Hauptstandort, der Milchviehanlage Seifersdorf, werden in Pfaffenhain, Seifersdorf, Erlbach-Kirchberg, Jahnsdorf und Oelsnitz Stallungen für Jungrinder unterhalten.

Die Agrargenossenschaft hat ca. 70 Mitarbeiter und als Ausbildungsbetrieb bildet sie Landwirte, Tierwirte und Fachwerker aus.

Das Unternehmen „MAVEK“ ist Teilnehmer der Sächsischen Umweltallianz, einer anerkannten Vereinbarung für einen effizienten und zukunftsweisenden Umweltschutz im Freistaat Sachsen.

 

Die GZE MAVEK GmbH wurde 2012 als 100% ige Tochter der Agrargenossenschaft gegründet und betreibt eine 400kw Biogasanlage auf 100% iger Güllebasis nach dem Prinzip Pfefferkorn.